Allgemeine Geschäftsbedingungen
Allgemeine Einkaufsbedingungen

 



Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die nachstehenden Bedingungen gelten für alle Verkäufe und Lieferungen soweit nicht schriftlich etwas anderes vereinbart wird. Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nur, soweit wir diesen schriftlich zustimmen.

1. Angebote, Offerten
Unbefristete Angebote sind bis zur Auftragsbestätigung freibleibend.

2. Liefertermine
Lieferzeiten gelten nur annähernd, sofern wir sie nicht schriftlich als verbindlich bezeichnet haben.

3. Teillieferungen
Wir sind zu Teillieferungen berechtigt. Jede Teillieferung kann gesondert in Rechnung gestellt werden. Bei Bestellungen auf Abruf muss der Abruf mindestens zwei Wochen vor dem gewünschten Auslieferungstermin erfolgen.

4. Liefer-Hindernisse
Höhere Gewalt, Betriebsstörungen, Streiks oder andere von uns nicht zu vertretende Hindernisse bei uns oder unseren Lieferanten, befreien uns für die Dauer der Störung und deren Auswirkung von der Verpflichtung zur Lieferung.

5. Preise
Unsere Preise verstehen sich in Schweizer Franken und gelten ab Lager g+m elektronik ag in Oberbüren, zuzüglich der Mehrwertsteuer, Fracht und Verpackung.

6. Versand, Porto, Verpackung
Der Versand erfolgt nach unserem Ermessen. Mehrkosten für Express-Sendungen gehen in jedem Falle zu Lasten des Kunden. Die Gefahr geht auf den Kunden über, sobald wir die Ware dem Transporteur übergeben haben.

7. Retouren, Rücksendungen
Es können nur Waren zurückgenommen werden, welche unversehrt und in der Originalverpackung sind und mit einer Lieferschein- oder Rechnungskopie belegt werden können.

In folgenden Fällen behält sich g+m elektronik ag vor, Abzüge zu machen:
– Retournierte Lagerartikel innert 30 Tagen nach Erhalt der Ware werden ohne Abzug gutgeschrieben.
– Bei Lagerartikeln, welche später als 30 Tagen nach Erhalt der Ware retourniert werden, wird ein Abzug von mindestens 15 % gemacht.
– Spezial- und Sonderanfertigungen werden nicht zurückgenommen.
– Ware, die bereits montiert und angeschlossen war, wird nicht zurückgenommen.
– Defekte Produkte werden nicht zurückgenommen.

8. Zahlungsbedingungen
Unsere Rechnungen sind gemäss den auf der Faktura gewährten Zahlungsbedingungen zahlbar. Zahlungen gelten erst als geleistet, wenn diese bei unserer Bank gutgeschrieben wurden.

Bank- und Wechselspesen gehen zu Lasten des Kunden. Bei verspäteter Zahlung berechnen wir Verzugszinsen in Höhe der zum Zeitpunkt der Schuld gültigen Kreditzinsen unserer Bank. Stellt der Kunde seine Zahlungen ein oder wird die Eröffnung eines Vergleichs- oder Konkurs- verfahrens über sein Vermögen beantragt, so sind wir berechtigt, Vorauskasse oder andere Sicherheiten zu verlangen.

Gegen unsere Forderungen darf der Kunde nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegen- ansprüchen aufrechnen. Er ist insbesondere nicht berechtigt, bei Beanstandungen der Ware die Zahlungen fälliger Rechnungsbeträge zurückzuhalten oder zu kürzen.

9. Mängelbehandlung
Mängel der gelieferten Ware sowie Mengenabweichungen oder Falschlieferungen sind uns spätestens 8 Tage nach Erhalt der Ware, bei verborgenen Mängeln unverzüglich nach Entdecken, schriftlich mitzuteilen. Wird die Frist überschritten oder wird die gelieferte Ware unsachgemäss behandelt oder verarbeitet, so erlöschen alle Mängel- ansprüche. Das Rügerecht erlischt in jedem Falle 6 Monate nach Erhalt der Ware. Bei berechtigten Beanstandungen werden wir Fehlmengen nachliefern, bzw. nach unserer Wahl die Ware zurücknehmen, umtauschen oder dem Kunden einen angemessenen Preisnachlass gewähren.
Sollte eine Ersatzlieferung ebenfalls Mängel aufweisen, kann der Kunde die Ware zurückgeben oder evtl. einen Preisnachlass geltend machen.

10. Schadenersatzansprüche
Schadenersatzansprüche gegen uns entstehen nur, wenn ein Schaden durch uns vorsätzlich oder grobfahrlässig verursacht worden ist. Unsere Haftung ist auf den als Folge dieses Fehlers vorhersehbaren Schaden begrenzt. Weitere Schadenersatzansprüche sind ausdrücklich ausgeschlossen.

11. Erfüllungsort
Erfüllungsort für Lieferungen und Zahlungen ist 9245 Oberbüren (CH).

12. Preis- und Modelländerungen
Preis- und Modelländerungen sind jederzeit möglich und können deshalb nicht ausgeschlossen werden. Technische Änderungen können ohne Vorankündigung eingeführt werden.

13. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist 9245 Oberbüren. Anwendbar ist Schweizer Recht.

Download als PDF: Allgemeine Verkaufs und Lieferbedingungen


Allgemeine Einkaufsbedingungen

1. Geltungsbereich
Die Allgemeinen Einkaufsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen mit den Lieferanten bei einer Bestellung der g+m elektronik ag. Änderungen der Einkaufsbedingung bedürfen von unserer Seite einer schriftlichen Zustimmung.

2. Angebot
Der Lieferant hat seine Angebote verbindlich abzugeben, ausser es wurde schriftlich eine andere Vereinbarung getroffen. Ohne Angabe einer Frist ist das Angebot 30 Tage gültig. Der Lieferant anerkennt seine Pflicht, uns auf Abweichungen der Spezifikationen aller angebotenen Waren zu informieren.

3. Bestellung
Eine gültige Bestellung kann schriftlich oder mündlich erfolgen. Ist der Vertragsabschluss an eine Auftragsbestätigung gebunden, so gilt dieser nur, wenn die Auftragsbestätigung keine Abweichungen von der Bestellung aufweist.

4. Preis
Wenn nichts anderes vereinbart wurde, gelten die im Angebot bzw. die in der Auftragsbestätigung genannten Preise als Festpreis. Bei Auftragserteilung ohne Preis oder Richtpreis behalten wir uns vor, mit den Lieferanten nachträglich in Verhandlung zu treten oder vom Auftrag zurückzutreten.

5. Rechnung und Zahlung
Für jede Bestellung ist eine separate Rechnung zu stellen. Die Rechnung ist unverzüglich nach dem Versand der Ware zu übermitteln. Sie muss aufzeigen, ob eine Teil- oder Restlieferung
vorgenommen wurde. Die Mehrwertsteuer ist gesondert auszuweisen. Die Zahlungsfrist beginnt nach dem Erhalt der Rechnung bzw. dem Erhalt der Ware. Sofern nichts anderes vereinbart wurde, erfolgt die Zahlung innerhalb von 30 Tagen nach der Übernahme.

6. Verpackung und Versand
Ohne anderslautende Versandinstruktion sind die Lieferungen franko an den Bestimmungsort zu spedieren. Der Lieferant trägt die volle Verantwortung für eine sachgemässe Verpackung. Die Verpackung muss so ausgeführt sein, dass die Ware nicht beschädigt wird. Entstehen infolge mangelhafter Lieferung Kosten (Transport-, Sonderfracht-, Arbeits-, Entsorgungs-, Materialkosten), so hat der Lieferant diese Kosten zu tragen.

7. Liefertermine und Verspätungsfolgen
Der gemeinsam vereinbarte Liefertermin ist einzuhalten. Teillieferungen und vorzeitige Lieferungen sind nur nach Absprache zulässig. Unvorhergesehene Verspätungen sind uns unverzüglich zu melden. Bei Überschreitung des Liefertermins behalten wir uns das Recht vor, ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten und weitere gesetzliche Ansprüche geltend zu machen.

8. Geheimhaltung
Der Lieferant hat die Geschäftsbeziehung, insbesondere Bestellungen und damit verbundene Arbeiten oder Lieferungen vertraulich zu behandeln. Er verpflichtet sich, die nicht offenkundigen kaufmännischen oder technischen Einzelheiten, die Ihm durch die Geschäftsbeziehung bekannt werden als Geschäftsgeheimnis zu behandeln.
Schemas, Zeichnungen etc. die wir dem Lieferanten für die Ausarbeitung eines Angebotes oder für die Realisierung des Auftrages eines Liefergegenstandes zustellen, dürfen für keine anderen Zwecke verwendet, oder Dritten zugänglich gemacht werden. Auf Verlangen sind uns alle Unterlagen unverzüglich zurückzugeben. Kommt es in der Angebotsphase nicht zu einem Vertragsabschluss, hat uns der Lieferant die Unterlagen unaufgefordert zurückzusenden.

9. Realisierung
Aufträge mit Schemas und Zeichnungen sind genau nach unseren Vorgaben und Nornen herzustellen. Bedenken, die seitens des Lieferanten gegen unsere Spezifikationen bestehen, sind uns unverzüglich vor der Ausführung des Auftrages mitzuteilen.
Der Lieferant verpflichtet sich, Ihm überlassene Ware sorgfältig zu behandeln, sie gegen Schäden zu versichern und sie Dritten nicht zugänglich zu machen.
Er haftet für Schäden bei unsachgemässer Behandlung, Lagerung oder Verlust der Ware.

10. Normen, Qualitätsstandard
Die Bestellung erfolgt unter der Bedingung, dass die zu liefernde Ware hinsichtlich Sicherheit und den anerkannten Regeln der Technik, Normen und dem Qualitätsstandard entspricht und wo anwendbar, CE -konform und entsprechend gekennzeichnet ist. Der Lieferant verpflichtet sich, auf Verlangen die notwendigen Unterlagen für die Beurteilung der Konformität vorzulegen. Wird diese Regelung nicht beachtet, gilt der Auftrag als nicht ordnungsgemäss erfüllt. Schadenersatzansprüche bei daraus entstehenden Folgen bleiben vorbehalten.

11. REACH, CLP, RoHS, Conflict Minerals
(1) Der Lieferant hat in eigener Verantwortung dafür Sorge zu tragen, dass die Waren den Bestimmungen der REACH-Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe in der jeweils geltenden Fassung entsprechen. Insbesondere sind die in den Waren enthaltenen Stoffe, soweit unter den Bestimmungen der Verordnung erforderlich, registriert. Der Lieferant stellt uns entsprechend den Bestimmungen der Verordnung Sicherheitsdatenblätter und weitergehende erforderliche Informationen unaufgefordert zur Verfügung. Insbesondere sind Beschränkungen und/oder Verbote von Stoffen bzw. Verwendungen und etwaige Gehalte von Stoffen auf der Kandidatenliste (SVHC) zu beachten und mitzuteilen.
Die Informationen sind an adm@gm-elektronik.swiss zu richten.
(2) Chemische Rohstoffe sind nach der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 („CLP-Verordnung“) einzustufen, zu etikettieren und zu verpacken.
(3) Der Lieferant hat zudem in eigener Verantwortung dafür Sorge zu tragen, dass die von ihm zu liefernden Waren oder Teile davon uneingeschränkt den Anforderungen der Richtlinie 2011/65/EU („RoHS“) in der jeweils geltenden Fassung sowie den in Umsetzung dieser Richtlinie innerhalb der Europäischen Union erlassenen nationalen Vorschriften entsprechen und für RoHS-konforme Fertigungsprozesse geeignet sind.
(4) Der Lieferant stellt sicher, dass er keine Materialien oder Produkte liefert, die Zinn, Tantal, Wolfram und Gold beinhalten und in Konfliktminen der Demokratischen Republik Kongo gewonnen wurden.

12. Kontrolle, Haftung, Gewährleistung
Der Lieferant gewährleistet, dass der gelieferte Gegenstand die zugesicherten Eigenschaften, Leistungen und Spezifikationen erfüllt. Insbesondere verpflichtet sich der Lieferant, die einschlägigen Normen und Gesetze einzuhalten. Zudem verpflichtet sich der Lieferant, dass der gelieferte Gegenstand keine beeinträchtigten Mängel aufweist und wenn nichts anderes vereinbart wurde, die Gewährleistung auf Garantieanspruch 24 Monate dauert.
Die Prüfung der gelieferten Ware sowie eine allfällige Mängelrüge werden wir so rasch als möglich nach erhalt vornehmen, ohne jedoch an eine bestimmte Frist gebunden zu sein. Der Lieferant verzichtet insbesondere ausdrücklich auf den Einwand einer verspäteten Mängelrüge.
Der Lieferant verpflichtet sich bei Mängeln infolge schlechter Materialien, nicht fachgerechter Ausführung oder fehlerhafter Herstellung, unvorzüglich kostenlosen Ersatz zu liefern und Folgekosten zu übernehmen.

13. Produkthaftung und Rückruf
Falls bei einem Produkthaftungsfall der Gegenstand des Lieferanten betroffen ist, haftet der Lieferant für alle Schäden inkl. Leib und Leben. Der Lieferant übernimmt die Beweislast und in solchen Fällen alle Kosten und Aufwendungen, einschliesslich der Kosten einer allfälligen Rechtsverfolgung oder Rückrufaktion. Insbesondere gelten in solchen Fällen alle gesetzlichen Bestimmungen.

14. Höhere Gewalt
Weder wir noch der Lieferant haften gegenüber dem anderen für die Nichterfüllung der Vertragspflichten infolge von Ereignissen höherer Gewalt. Der Lieferant verpflichtet sich nach Auftragserteilung uns eintretende, nicht voraussehbare und unabwendbare Ereignisse nach deren Eintritt sofort zu melden. Kommt er dieser Verpflichtung nicht nach, kann er sich nicht auf höhere Gewalt berufen. In diesem Fall sind wir berechtigt, über die Umstände beim Lieferanten eine beglaubigte Bestätigung einzufordern

15. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Die Vertragsbeziehung mit dem Lieferanten dieser Allgemeinen Einkaufsbedingung unterstehen dem schweizerischen Recht. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist unser Firmensitz.

Download als PDF: Allgemeine Einkaufsbedingungen